Nahrungsaufnahme zur Energiezufuhr

Print
Nahrungsaufnahme zur Energiezufuhr

Sie haben Probleme, morgens aus dem Bett zu kommen, kommen ohne Ihren Kaffee nicht in die Gänge, brauchen am Nachmittag einen Snack und eine Limonade mit viel Zucker, um gegen das Tief anzukämpfen und weitermachen zu können ... kommt Ihnen das bekannt vor? Wir arbeiten so viel wie nie zuvor: Wir bringen Job, Hausarbeit, Beziehungen, Familie und gesellschaftliche Aktivitäten unter einen Hut - kein Wunder, dass wir unter Erschöpfung leiden! Es ist nicht nur wichtig, nachts tief und fest durchzuschlafen. Auch unserer Ernährung spielt eine wichtige Rolle, damit unser Körper Kraft bekommt. Die Wahl der richtigen Nahrungsmittel kann sich entscheidend auf unseren Energiespiegel den ganzen Tag über auswirken. Oft aber vergessen wir im Alltagsstress, auf uns zu achten. Statt zu ungesunden schnellen Energielieferanten wie Schokoriegeln, Limonaden und Koffein zu greifen, entscheiden Sie sich für Nahrungsmittel, die den natürlichen Kick geben, um sicherzustellen, dass Sie Ihre Energie bekommen!

10 Nahrungsmittel für mehr Energie.

  1. Haferflocken – Haferflocken sind reich an Calcium, Kalium und Magnesium wie auch an B-Vitaminen für mehr Energie. Magnesium spielt eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung der aufgenommenen Nahrung in Energie und trägt zur Verringerung von Müdigkeit bei. Haferflocken haben ebenfalls einen niedrigen Glykämischen Index, so dass sie die Energie im Körper sehr langsam freisetzen. Versuchen Sie es mit Müsli, Haferschleim oder Haferplätzchen für ein gesundes Frühstück oder als gesunden Snack.
  2. Nüsse – Sie sind protein- und vitaminreich und enthalten viele Mineralstoffe und gute Fette. Daher sind Nüsse ein großartiger Snack. Mandeln enthalten die Energie freisetzenden Mineralstoffe Magnesium und Calcium. Walnüsse sind reich an Kalium, Zink und das Energie freisetzende Eisen, während Erdnüsse ein guter Lieferant von Vitamin B6 sind, das den Körper dabei unterstützt, die Energie aus den in Ihrer Ernährung enthaltenen Proteinen und Kohlenhydraten zu nutzen und zu speichern. Wofür Sie sich auch immer entscheiden, achten Sie darauf es nicht zu übertreiben, da Nüsse sehr viele Kalorien und einen hohen Fettgehalt haben: Eine kleine Handvoll oder zwei Esslöffel Nüsse sind die ideale Portionsgröße.
  3. Obst – Obst, enthält oft einen hohen Anteil an Vitamin C, Antioxidantien und Ballaststoffen, ist ideal als Energie zuführender Snack. Vitamin C übernimmt wichtige Funktionen im Körper, z. B. unterstützt es die Freisetzung von Energie aus Nahrungsmitteln und trägt zur Verringerung von Müdigkeit bei. Orangen und andere Zitrusfrüchte sind reich an Vitamin C. Bananen sind ebenfalls eine ausgezeichnete Wahl, weil sie sehr viele Kohlenhydrate enthalten – der vom Körper bevorzugte Brennstoff für Energie, und weil sie reich an Kalium sind, einem Element, das wichtig für Wachstum und Regeneration des Körpers ist. Da es kein schlechtes Obst gibt, sollten Sie eine breite Auswahl zu sich nehmen, um sich abwechslungsreich und mit maximalen Nährstoffen zu ernähren.
  4. Gemüse – Mutter sagte immer: "Esst das Gemüse, das ist gut für euch", und das ist wahr! Brokkoli und Spinat sind reich an dem für die Energiezufuhr wichtigen Eisen. Spargel und Sprossen sind alles sehr energiehaltige Nahrungsmittel und auch voller wichtiger Vitamine und Mineralstoffe, die der Körper benötigt. Auch Süßkartoffeln sind eine gute Wahl, denn sie enthalten viele Kohlenhydrate sowie die Vitamine A und C, die sehr wichtig für die Energiezufuhr sind.
  5. Vollkornprodukte: essen Sie statt weißem Reis, Weißbrot und weißen Nudeln Vollkornprodukte für einen gleichmäßig hohen Blutzuckerspiegel. Raffinierte Kohlenhydrate enthalten nur sehr wenig Ballaststoffe und sind sehr stark verarbeitet, während nicht raffinierte Kohlenhydrate viel Ballaststoffe enthalten, was die Freisetzung des Zuckers aus den Kohlenhydraten verlangsamt und die sonst plötzlich auftretenden starken Schwankungen des Blutzuckerspiegels und der Energie verhindert. Ballaststoffe füllen ebenfalls den Magen, was zu länger anhaltender Sättigung führt. Brauner Reis und Vollkornbrot sind gute Lieferanten von Pantothensäure (besser bekannt als Vitamin B5), die dem Körper hilft, Energie fördernde Nährstoffe aus der Ernährung zu ziehen.
  6. Fisch – Fisch ist ein großartiger Lieferant von Protein, aber auch von vielen Vitaminen und Mineralstoffen. Ölfisch, einschließlich Lachs, Makrele, Forelle, Hering, frischem Tunfisch und Sardinen, enthält sehr viel Vitamin B6, Niacin (B3) und B12, die wichtig für die Umwandlung von Nahrung in Energie sind. Fisch enthält ebenfalls viel Magnesium, ein weiteres sehr wichtiges Mineral für die Energieproduktion. Ölfisch enthält ebenfalls gesunde Omega 3-Fette, die gut für das Herz sind.
  7. Mageres rotes Fleisch – Rotes Fleisch ist manchmal in der Kritik, aber es kann den Körper dabei unterstützen, seine Protein- und Eisenvorräte aufzufüllen – beide sind sehr wichtig für die Energie. Ein geringer Anteil an Eisen kann zu Anämie aufgrund von Eisenmangel führen, dessen Hauptsymptome Müdigkeit, Lethargie und allgemeiner Energiemangel sind. Fleisch ist ebenfalls einer der Hauptlieferanten von Vitamin B12, das ausschlaggebend für die Freisetzung von Energie aus unserer Ernährung ist.
  8. Bohnen und Linsen – setzen Energie langsam frei und sind voller Ballaststoffe, die die Verdauung verlangsamen und so zu einer gleichmäßigen Energieversorgung beitragen. Kidneybohnen, Linsen und Weiße Bohnen enthalten viel Eisen, ein wichtiger Mineralstoff für die Erhaltung eines gleichmäßig hohen Energiespiegels. Bohnen und Linsen sind keineswegs langweilig, sondern können als Curries, Suppen und Salate sehr abwechslungsreich zubereitet werden und sind sehr sättigend.
  9. Eier – eines der wenigen Nahrungsmittel, die man als vollständiges Protein bezeichnet, weil sie alle 9 essenziellen Aminosäuren enthalten – die Bausteine von Eiweiß im Körper. Diese Aminosäuren sind lebenswichtig für den Aufbau von neuer Muskulatur und für die Regeneration bei Gewebeschädigungen. Als ausgezeichneter Lieferant von Protein eignen sich Eier großartig als Energiequelle und sorgen auch für länger anhaltendes Sättigungsgefühl, da sie Energie sehr langsam freisetzen.
  10. Knoblauch – wenn Sie viel Knoblauch essen, sind Sie vielleicht wegen der Duftnote nicht sehr beliebt, aber seine gesundheitlichen Vorteile sind seit Jahrhunderten bekannt. Diese wirkungsvolle Pflanze kann Müdigkeit reduzieren und die Energie stärken. Es soll ebenfalls zu einem gesunden Herzen und zur Regulierung des Blutzuckerspiegels beitragen - und darüber hinaus gibt es vielen Gerichten einen tollen Geschmack!
© Herbalife International of America, Inc. Eine Verwendung des Inhalts im Ganzen oder in Teilen ist ohne schriftliche Einwilligung strikt untersagt. Alle Rechte vorbehalten.
Alle Markenzeichen und Produktbilder auf dieser Webseite sind, wenn nicht anders angegeben, Eigentum von Herbalife International, Inc.
Herbalife mitglied des:
  • FSE
  • SELDIA
  • WFDSA


de-AT | 26.06.2017 18:44:24 | NAMP2HLASPX03